HAIM sind zurück: Berliner Plattenfirma gibt Einblicke ins neue Album

v.l. Este, Alana und Danielle Haim sind die Geschwister und die gleichnamige Band (Foto: Laura Coulson / Vertigo Berlin)

Die amerikanischen Geschwister Este, Danielle und Alana sind die Gruppe HAIM. Beim Berliner Label Vertigo (Universal Music) aus Friedrichshain sind die Sängerinnen unter Vertrag. Nun kommen sie mit neuer Single und einem Album zurück.

HAIM aus LA waren schon lange bevor ihr Debütalbum „Days Are Gone“ 2013 erschien in der Szene angesagt. Ihr teilweise 70er-Jahre Kleidungsstil war einst prägend und verschaffte den drei Schwestern aus Kalifornien Vorschuss-Lorbeeren von allen Seiten. Sie waren anders. Das weibliche Trio vereinte große Rock'n'Roll-Gesten mit energetischem Folk-R'n'B. Sie verkauften eine Million Alben weltweit, bekamen Grammy- und Brit-Award-Nominierungen und schafften 2014 den totalen Durchbruch.

Megaerfolg durch DJ-Star Calvin Harris

Inzwischen sind aus den hippen Frauen elegante Schwestern geworden. Zugegeben mit Calvin Harris seinem Song "Pray To God" ging es mit typischem Dancesound kurzzeitig auf die Mainstream-Schiene. Aber die Kritiker blieben euphorisierend und waren vollen Lobes für den DJ und die reizenden Schwestern. Der Song schaffte es auf allen MTV-Stationen 2014 in die TOP 10 der Charts. Auf MTV Dance sogar einige Wochen auf Platz 1. Hier gibt es noch mal den Song aus 2014 zu sehen:


Vorgeschmack auf das neue Album

Nun erscheint am 7. Juli endlich ihr neues Album, das wieder in Zusammenarbeit mit Ariel Rechtshaid entstanden ist, außerdem beteiligte sich dieses Mal auch Rostam Batamanglij (Vampire Weekend) an der Produktion. Einen ersten Vorgeschmack aus einer Studio-Session, unter der Regie von Paul Thomas Anderson ("Boogie Nights", "Magnolia"), gibt es mit dem Video "Right Now", das hier zu sehen ist:



Am 3. Mai 2017 folgt bereits die erste offizielle Single aus dem Album "Something To Tell You".
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.