Humboldt-Forum lädt zu Tagen der offenen Baustelle

Nach und nach nimmt das Humboldt-Forum Konturen an. Jetzt kann man die Baufortschritte vor Ort betrachten. (Foto: HC)
Berlin: Humboldt-Forum |

Mitte. Ganz Berlin und alle Gäste der Stadt sind zu Tagen der offenen Baustelle am 13. und 14. Juni unter dem Motto "Komm! Ins Offene...." in das Humboldt-Forum eingeladen.

Wer möchte, kann sich an Ort und Stelle von den Fortschritten beim Wiederaufbau des 1950 abgerissenen Hohenzollernschlosses überzeugen und ins Gespräch mit Architekten, Bildhauern und anderen Bauleuten, aber auch mit Vertretern der Stiftung Preußischer Kulturbesitz kommen, die im Humboldt-Forum Exponate der noch in Dahlem befindlichen Sammlungen außereuropäischer Kulturen zeigen wollen. Mit von der Partie sind auch Mitarbeiter der Humboldt-Universität, deren historisch bedeutsame Sammlungen ebenfalls im Nachbau des Barockschlosses vertreten sein werden. Am 12. Juni 12 Uhr wird das Richtfest gefeiert, und am Abend findet ein öffentliches Konzert statt, das aber schon ausverkauft ist.

Manfred Rettig, der Vorstand und Sprecher der Stiftung Berliner Schloss - Humboldt-Forum, freut sich darauf, dass Interessenten zuschauen können, wie die ersten barocken Fassadenteile eingebaut werden. Beruhigt ist er, dass von den 105 Millionen Euro für die Rekonstruktion der Barockfassaden fast die Hälfte bereits eingeworben sind.

Im kommenden Jahr soll der Innenausbau begonnen und 2019 die Gestaltung der Außenfassade abgeschlossen werden. Schon jetzt kann man Fortschritte beim Bau der riesigen Schlosskuppel beobachten.

Die Tage der offenen Baustelle finden am Sonnabend, 13. Juni, von 10 bis 20 Uhr und am Sonntag, 14. Juni, von 10 bis 18 Uhr statt. Infos auf www.sbs-humboldtforum.de.

Helmut Caspar / HC
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.