Karten für die Operette "Drei alte Schachteln" gewinnen

Ute Beckert, Katharina Groth und Ilona Nymoen spielen in "Drei alte Schachteln". (Foto: Promo)
Berlin: Admiralspalast |

Mitte. Drei gar nicht alte Frauen zeigen es ihren Männern – Berliner Frauenpower im Walzertakt steht im Admiralspalast an.

Am 30. September 2010 wurde durch den Senat am Eingang zum Admiralspalast, dem ehemaligen Metropoltheater für Operette, eine Gedenktafel für die Autoren Walter und Willi Kollo feierlich enthüllt. Die Berliner Nationalhymne "Solang noch Untern Linden die alten Bäume blüh'n, kann nichts uns überwinden, Berlin bleibt doch Berlin", die in der Revue "Drunter und Drüber" 1923 im Admiralspalast ihre Uraufführung feierte, erklingt nun in der Operette "Drei alte Schachteln". Mitsingen erlaubt!

Der Europäischen Stiftung zur Pflege und Erneuerung der Operette, vertreten durch ihre Gründerin und Vorstandsvorsitzende Marguerite Kollo, der Enkelin des Komponisten, ist es zu verdanken, dass dieses kurzweilige und melodienreiche Bühnenwerk im Zentrum Berlins endlich wieder aufgeführt wird.

Vor fast 100 Jahren fand 1917 bereits die Uraufführung des gefeierten Stückes statt, das im Potsdam des 19. Jahrhunderts in einem bürgerlichen Haus am Rande des Parks von Sanssouci spielt. Mit der bis heute berühmten Claire Waldoff als Köchin Aujuste. "Ach Jott, wat sind die Männer dumm!" my
Die Operette von Walter Kollo "Drei alte Schachteln" wird am 26. September um 19 Uhr und am 27. September um 16 Uhr im Admiralspalast an der Friedrichstraße aufgeführt. Karten gibt es unter  22 50 70 00, an allen Vorverkaufskassen und auf www.operettenstiftung.org/tickets.

Möchten Sie Karten gewinnen?

Unter allen Anrufern werden für den 26. September 19 Uhr und 27. September 16 Uhr jeweils zweimal zwei Karten verlost.

Die Aktion ist bereits beendet!

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.