Musikfestival bis 23. August im Berliner Dom

Stardirigent und Pianist Justus Frantz hebt am 27. Juli den Taktstock. (Foto: Carsten Heidemann)
Berlin: Berliner Dom |

Mitte. Noch bis zum 23. August sind wieder "Sommerklänge!" im Berliner Dom zu hören. Das Festival präsentiert international anerkannte Musiker und Ensembles, wie die Vokalisten von New York Polyphony sowie der Trompeter und Flügelhornist Daniel Schmahl in einzigartiger Kulisse.

Am Sonntag, 27. Juli, hebt Stardirigent und Pianist Justus Frantz im Berliner Dom den Taktstock. Er präsentiert mit der Philharmonie der Nationen ein Sommerkonzert mit der Jupitersinfonie von Mozart und die Frühlingssinfonie von Schumann.

Junge Musiker aus mehr als 40 Nationen und fünf Kontinenten kommen in der Philharmonie der Nationen zusammen. Das Geheimnis ihrer friedlichen Koexistenz ist ihre gemeinsame Sprache - die Musik. Das Orchester gilt als Klangkörper mit Weltniveau, das talentierten Musikern aus aller Welt eine hervorragende Chance eröffnet, jenseits von kulturellen und internationalen Grenzen auf den großen Bühnen weltweit zu konzertieren.

Und das sind die Termine bei "Sommerklänge!" im Berliner Dom Beginn ist jeweils um 20 Uhr: 27. Juli Justus Frantz und Philharmonie der Nationen "Sommersinfonien"; 2. August Daniel Schmahl "Konzert für Trompete, Sopran und Orgel"; 9. August Jugendbarockorchester Bachs Erben "Bäche und Meer"; 16. August New York Plyphony "Vocal Sounds of Early Music"; 23. August AKWABA Gospelchor Afrika "Summer Gospel Night".

Karten und Informationen unter www.berliner-konzerte.de, 678 01 11 sowie an der Konzertkasse des Berliner Doms.

Manuela Frey / my
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.