Wissenswertes zum Verlöbnis - keine Verlobung ohne den passenden Ring

Verlobung in Paris
 
Der Verlobungsring

Unabhängig davon, ob Sie Ihre Verlobung als großes Fest gestalten, im engen Familien- oder Freundeskreis oder nur zu zweit feiern wollen, der passende Verlobungsring rundet das Ereignis stilvoll ab. Der klassische Verlobungsring ist ein Diamantring. Oft wird ein Solitär gewählt, beliebt sind aber auch Kombinationen von Rubinen, Saphiren oder Smaragden als zentraler Stein, der von Diamanten umgeben ist.

1.1 Bedeutung und Geschichte des Verlobungsringes


Der Verlobungsring wird traditionell vom zukünftigen Ehemann gekauft. Mit seiner Übergabe wird das Eheversprechen sozusagen sichtbar. Der Ring soll die Endlosigkeit der Liebe und Ehe symbolisieren. Getragen wird er am Ringfinger der linken Hand. Dieser Brauch geht auf die Vorstellung zurück, dass die Liebesader direkt vom Ringfinger der linken Hand zum Herzen führt. In der Römerzeit und im Mittelalter galt die Übergabe des Verlobungsringes an die Braut als Bestätigung, dass der Bräutigam die Mitgift erhalten hatte. Der erste Diamant-Verlobungsring wurde 1477 von Erzherzog Maximilian I. seiner Braut Maria von Burgund geschenkt. Waren früher Verlobungsringe eine Sache des Adels und des reichen Bürgertums, sind sie heute allgemein üblich.

1.2 Das sollten Sie bei dem Kauf eines Verlobungsringes beachten


Bei einem Ring ist die richtige Größe wichtig. Die meisten Ringe können zwar nachträglich in der Größe geändert werden, aber das ist nicht bei jedem Design problemlos möglich. Um die Größe festzustellen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Sie können einen passenden vorhandenen Ring zum Juwelier mitnehmen, der mit seiner Hilfe die Größe feststellt. Es gibt Ringmesser aus Kunststoff oder Papier. Diese werden einfach um den Ringfinger gelegt und die Größe abgelesen. Sie können auch den Umfang des Ringfingers mit einem Zentimetermaß messen.

Die Fassung von Verlobungsringen besteht in der Regel aus Weiß-, Gelb- oder Rotgold oder Platin. Dem Gold ist immer ein gewisser Prozentsatz eines anderen Metalls, z. B. Kupfer oder Palladium beigefügt. Wenn Allergien gegen bestimmte Metalle bestehen, erkundigen Sie sich vorher über die Zusammensetzung.

Der Preis eines Diamantringes richtet sich im Wesentlichen nach den vier Cs. Diese sind:

- Carat

- Clarity

- Colour

- Cut


Das Karat (Carat) gibt das Gewicht des Diamanten an. Je schwerer ein Edelstein ist, desto wertvoller ist er. Hierbei entspricht ein Karat einem Gewicht von 0,2 Gramm. Mit der Reinheit (Clarity) wird angegeben, ob und wenn ja, in welchem Umfang sich Fremdeinschlüsse im Diamanten befinden. Der Diamant gilt als umso wertvoller, je weniger Einschlüsse er besitzt und je kleiner diese sind.

Die Farbe (Colour) ist ein weiterer Faktor, der den Preis bestimmt. Die meisten natürlich vorkommenden Diamanten sind weiß. Seltener findet man Diamanten in Gelb-, Braun-, Blau- oder Grüntönen. Diese sind dann natürlich wertvoller. Ein ganz entscheidender Faktor bei der Wertbestimmung eines Diamanten ist sein Schliff (Cut). Erst durch ihn bekommt der Stein seine Fähigkeit das Licht zu reflektieren, seine Leuchtkraft und sein berühmtes Funkeln.

Kaufen Sie nur Diamantringe, die für den Stein ein Zertifikat haben. In diesem wird bestätigt, dass es sich um einen natürlichen Diamanten handelt, der kein Blutdiamant ist.

1.3 Einen Verlobungsring bei Baunat kaufen


Baunat ist ein Diamantenhändler mit mehr als 100 Jahren Erfahrung. Sie können dort bequem online einkaufen oder in einem der Showrooms in Antwerpen, Paris oder Genf. Hochwertige Diamantverlobungsringe in einer Weiß-, Gelb- oder Rotgold-Fassung bzw. Platinfassung finden Sie dort in großer Auswahl zu sehr günstigen Preisen. Die Edelsteine werden von Baunat direkt an der Diamantenbörse in Antwerpen eingekauft. Dadurch entfallen die Kosten für Zwischenhändler und die Schmuckstücke können daher günstiger angeboten werden.

Selbstverständlich haben alle verarbeiteten Diamanten ein entsprechendes Zertifikat. Die Verlobungsringe werden hausintern entworfen und von Hand gefertigt. Baunat ist so von der Qualität überzeugt, dass das Unternehmen 20 Jahre Garantie auf die Verlobungsringe gibt, mehr Infos auf Baunat.com/de/verlobung. Für welchen der Ringe Sie sich auch entscheiden, er wird Ihnen, meist innerhalb von sieben Werktagen, kostenfrei und versichert zugeschickt. Anschließend haben Sie noch eine 30-tägige Bedenkzeit, in der Sie den Ring problemlos zurückgeben können.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Alexander Schultze aus Spandau | 20.05.2016 | 10:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.