Zeughausmesse bietet ungewöhnliche Weihnachtsgeschenke

Der ausgezeichnete Stehtisch "Pendler" der Manufaktur Holzwerk. (Foto: Axel Meyer)

Mitte. Vom 11. bis zum 14. Dezember findet im zehnten Jahr die Designermesse mit hochwertiger Gebrauchskunst statt. 95 Künstler präsentieren ihre Werke im Schlüterhof des Deutschen Historischen Museums (DHM).

Die Zeughausmesse ist auch immer eine gute Gelegenheit, ein außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk zu finden. Die Künstler präsentieren Schmuck, Mode und Wohndesign. Es gibt Möbel und viele andere Gegenstände für den täglichen Gebrauch. Die Messe ist Werkschau und Verkaufsausstellung zugleich und zeigt die gegenwärtige Entwicklung der zeitgenössischen Angewandten Kunst. Drei ausgewählte Künstler werden für herausragende Leistungen wieder mit Preisen für Angewandte Kunst geehrt. Zum Beispiel stellt die Manufaktur Holzwerk, die in diesem Jahr mit dem Bayerischen Staatspreis für besondere gestalterische und technische Spitzenleistungen im Handwerk ausgezeichnet wurde, ihren Stehtisch "Pendler" aus. Er ist verstellbar und kann als bequemes Lese-, Schreib- oder Sitzpult verwendet werden. Zu sehen ist auch ein Hutmodell der Berliner Designerin Katharina Sigwart, das speziell für das Tragen von Kopfhörern entwickelt wurde.

Zum zehnjährigen Jubiläum sollten Künstler aus allen Bereichen Pokale, Medaillen, Orden oder Trophäen mit verschiedensten Materialien und Techniken gestalten. Die besten Ergebnisse werden in einer Sonderschau auf der Messe präsentiert. Die Trophäe von Anja Heymann zum Beispiel hat die Form eines Tierfells, das aus Tausenden spitzen Nadeln besteht. Die Designer Johanna Spath und Johannes Tsopanides nutzten die 3-D-Drucktechnik, um mit einer eigens entwickelten Software das Frequenzspektrum von Klängen in einem Vasenobjekt festzuhalten. Die ausgedruckten Unikate können je nach Stimme und Lautstärke bizarre Formen annehmen. Mit diesem "Soundplotter" könnten auch Hymnen codiert und als Pokale gestaltet werden.

Die Zeughausmesse ist am 11. Dezember 15 bis 18 Uhr, am 12. und 14. Dezember 10 bis 18 Uhr und am 13. Dezember 10 bis 21 Uhr geöffnet. Der Eintritt inklusive aller Ausstellungen im DHM kostet acht, ermäßigt vier Euro. Jugendliche bis 18 Jahre zahlen nichts. Beim offenen Abend am 13. Dezember ist der Eintritt von 18 bis 21 Uhr frei.

Weitere Informationen unter www.zeughausmesse.de.

Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.