„Glamour Faces Germany“ Finalwahl 2017 in Berlin – Kurzbericht.

Berlin: Mio-Berlin | Am Samstag den 01.07.2017 gegen 20:00 Uhr besuchte ich die Finalwahl 2017 von „Glamour - Faces - Germany 2017“ im Restaurant MIO unterm Fernsehturm am Alexanderplatz in Berlin.

Nach diversen Vorwahlen u. a. auch in Hamburg, traten gut zwei Dutzend Finalistinnen an.
Kleine, große, dünne und weniger dünne sowie junge Teens bis hin zu Mittdreißigern, Mütter, Verheiratete und Kandidatinnen verschiedenster Herkunft, stellten sich der zahlreich besetzten Jury, welche u. a. aus Berliner Coiffeuren, Bloggern, Make-Up Artists und bekannten anderen Gesichtern aus dem TV bestand.
Durch den Abend moderierte auch ein sehr bekanntes Gesicht – Maren Gilzer.

Nach gut zwei Stunden, inklusiv Pause in der die Akteure mit Fleischplatten versorgt wurden und die Gäste mit Live-Musik von Madeline Willers unterhalten wurden sowie die Kandidatinnen nachgestylt werden mussten, kürte die Jury mit nur einem Wertepunkt unterschied die 1. platzierte Helena Demid aus Bamberg zum Glamour-Faces-Germany 2017.
Sie gewann einen Gutschein im Wert von 500€ und eine Kreuzfahrt im Wert von 3000€.
Die 2. und 3. platzierten Gewannen immerhin noch einen Gutschein von je 250€.

Foto: Helena Demid

Das Restaurant MIO, so fand ich, war allerdings ein eher schlecht gewählter Austragungsort für solche Art von Veranstaltung, mindestens die Hälfte der im Innenbereich sitzenden Gäste konnten die Kandidatinnen überwiegend nur von hinten sehen, mal abgesehen von den Gästen im Außenbereich, die so gut wie gar nichts mitbekommen haben dürften.

Mal schauen wie und wo die „Glamour-Faces-Germany“ Wahl 2018 stattfinden wird.
Mir würde da spontan die Mercedes-Benz-Welt am Salzufer in Berlin einfallen,
dort kann man auch Getränke und Speisen bestellen und die Technik ist dort vorzüglich.
So ein Autogewinn wäre ja bestimmt auch für die Kandidatinnen sehr reizvoll.
Aber mich fragt ja mal wieder Niemand!

Text: ah
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.