Ich flog mit einem Schmetterling

Es war auf dem Schlossberg, da sah ich
ein Pfauenauge auf einer Blume sitzen
und es entflog mir.

Natur, ich danke dir für den schönen Schmetterling!

Schon saß der Falter in meinem Gesicht,
küsste meine Augen, den Mund, die Nase,
als wollte er nie mehr mein Gesicht verlassen.

Heute kann ich die Welt durch die Augen
eines Schmetterlings sehen.
Wollt ihr wissen, was ein Schmetterling sieht?
Ein Schmetterling fliegt durch Dimensionen,
die die Menschen nicht einmal ahnen.
Wir sehen den Schmetterling
und meinen, er fliege zur Blume.
Und wir laufen denselben Weg,
den der Schmetterling fliegt.
Der Schmetterling aber entfaltet seine Fühler…
Jetzt fliegt er durch Parallelwelten
und er nimmt sie wahr.

Wir sehen immer noch den Schmetterling
und glauben, er sei nur hier.
Doch er ist hier und dort gleichzeitig.
Auch wir laufen durch Parallelwelten,
doch wir ahnen sie nicht, denn uns fehlen die Fühler!
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.