Ambulanter Hospizdienst

Ein ambulanter Hospizdienst kann für Menschen mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung eine gute Unterstützung sein. Ehrenamtliche Mitarbeiter kommen für einen längeren Zeitraum zu dem Erkrankten nach Hause, verbringen Zeit mit ihm, führen Gespräche und entlasten dadurch Angehörige. Falls gewünscht, können auch mehrere Ehrenamtliche in die Familie kommen, erläutert Kerstin Kurzke, Leiterin des Hospizdienstes der Berliner Malteser. Ambulante Hospizdienste in Anspruch zu nehmen, ist für Familien kostenlos. "Die Finanzierung erfolgt über die Krankenkassen", sagt Kurzke. Darüber hinaus seien die Dienste auf Spenden angewiesen. Die Hilfe für die Familien sei daran aber nicht gekoppelt, niemand sei verpflichtet zu spenden.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden