Bedenkliche Arzneien

Forscher der Universität Witten/Herdecke haben eine Liste mit Arzneimitteln zusammengestellt, die schädliche Nebenwirkungen bei älteren Patienten hervorrufen können. Die sogenannte Priscus-Liste ist vor allem für Ärzte und Apotheker gedacht. Aufgeführt werden Dosierungsempfehlungen sowie auch weniger riskante Alternativen. In der Sammlung enthalten sind 83 in Deutschland zugelassene Arzneien, darunter Antibiotika, Antihistaminika (unter anderem gegen Allergien) sowie durchblutungsfördernde Mittel. Diese Medikamente könnten laut den Forschern bei Älteren über 65 Jahren starke Nebenwirkungen auslösen - beispielsweise die Blutungs- oder Sturzgefahr erhöhen. Möglich seien auch Unverträglichkeiten in Kombination mit anderen Medikamenten.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden