Pflege von Dementen

Bei der Pflege des demenzkranken Partners sollte man dessen Verhalten, Körpersprache und Tonfall genau beobachten. Möglicherweise zeigen sich wiederkehrende Muster in ähnlichen Situationen. Darauf weist das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) in dem neuen Ratgeber "Demenz – Impulse und Ideen für pflegende Partner" hin. Wer das erkennt, kann die Gefühle und Bedürfnisse des Partners besser verstehen und entsprechend darauf reagieren. Negatives Verhalten des Partners sollte man nicht persönlich nehmen. mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.