Sicherer schlafen

Menschen mit Demenz versuchen häufig, aus dem Bett aufzustehen, obwohl sie es alleine nicht mehr schaffen. Ein besonders niedriges Bett - ein Niederflurbett - kann Stürzen vorbeugen, erläutert die Deutsche Alzheimer Gesellschaft. Alternativ können eine Sturzmatte oder einfach eine Matratze neben das Bett gelegt werden, die einen Sturz abfedern. Oder Angehörige entscheiden sich für einen elektrisch höhenverstellbaren Lattenrost: Er kann die Fallhöhe verringern und in handelsübliche Bettrahmen eingesetzt werden.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden