Sportspielplätze für Senioren

Auf speziellen Seniorenspielplätzen können Ältere ihre Fitness im Grünen verbessern. (Foto: Jochen Lübke/dpa/mag)

Spezielle Sportplätze in vielen Kommunen widmen sich der Fitness von Senioren. Die Grundausstattung der Anlagen bilden fest installierte, wetterfeste Gymnastikgeräte aus robustem Edelstahl. Damit laden sie ein zu Sport und Bewegung im Grünen.

Mittlerweile bieten verschiedene Hersteller insgesamt mehrere hundert altersgerechte Geräte an. "Sie sind vorrangig auf das Training von Beweglichkeit und Koordination ausgerichtet", fasst Theodor Stemper, Sportwissenschaftler an der Universität Wuppertal, zusammen. Ein Allrounder ist der klassische Beintrainer. Auch eine Wackelbrücke und andere Balanciergeräte gehören zum Standard. Mit dem Rücken- oder Schultertrainer werden schonend einzelne Muskelgruppen gestärkt.Vor allem für Senioren ist der Aspekt Sicherheit sehr wichtig. "Sie brauchen immer die Möglichkeit, sich festhalten oder abstützen zu können", sagt Stemper. Wer körperlich fit ist und keine gesundheitlichen Einschränkungen hat, sollte den nächst gelegenen Generationenpark einfach mal ausprobieren. Adressen sind auf den Internetseiten der Kommunen zu finden oder können in Verwaltungen und bei Seniorenbeiräten erfragt werden.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden