Surfen aktiviert das Gehirn

Surfen trainiert das Gehirn: Einer US-Studie zufolge sind beim Lesen von Büchern die Hirn-Bereiche für Sprache, Lesen, Gedächtnis und Verarbeitung optischer Reize aktiv, teilt das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit mit. Beim Surfen würden zusätzlich die Teile des Gehirns genutzt, die bei komplizierten Entscheidungen beteiligt sind. An dem Test waren Versuchspersonen im Alter zwischen 55 und 76 Jahren beteiligt.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden