Warum wird Haar grau?

Die Haarfarbe wird von Pigmenten bestimmt: Eumelanin ist das Schwarz-Braun-Pigment, Phäomelanin das Rot-Gold-Pigment. Aus dem Mix dieser beiden entsteht die individuelle Haarfarbe. Ist der Vorrat an Pigmentzellen aufgebraucht, werden die Haare grau, erklärt das Portal Haut.de hin, das mit der Arbeitsgemeinschaft ästhetische Dermatologie und Kosmetologie kooperiert. Die Pigmentzellen sterben zwar regelmäßig ab, werden dann aber aus den Stammzellen neu gebildet. Nur irgendwann ist es mit diesem Erneuerungsprozess vorbei – wenn der Stammzellvorrat erschöpft ist. Dann können keine neuen Pigmentzellen mehr gebildet werden. mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.