12.300 Besucher kamen nach Spandau

Karin Fischer (links) testet mit der Leni und deren Großmutter Brigitte Rösel-Schwark ein Gefährt der Draisinenbahn Zossen-Mellensee. (Foto: Christian Schindler)

Wilhelmstadt. Rund 12 300 Besucher kamen zur 22. Berliner Reisemesse am 21. und 22. September in der Mercedes-Benz-Niederlassung an der Seeburger Straße 27. Rund 260 Aussteller zeigten dort die neuesten Reisetrends. Schwerpunkte waren Kreuzfahrten, Gesundheitsreisen und Ziele innerhalb Deutschlands.

Auch die Organisatoren von Bahnreisen bis hin zum Orientexpress stellen sich gern in Spandau den Berlinern vor. Bei den ausländischen Anbietern gab es 2013 Zuwachs: Erstmals war Zypern mit dabei. So wie viele Aussteller längst Stammkunden sind, ist auch für viele Reisefreudige die Berliner Reisemesse ein fester Termin. Wie für die Spandauerin Karin Fischer. Sie schaut nicht nur nach den Angeboten, die für sie persönlich in Frage kommen. Sie prüft auch, was für eine Seniorengruppe, für die sie Reisen und Ausflüge organisiert, interessant sein könnte. Den größten Zuschauerzuspruch hatte die Berliner Reisemesse laut Veranstalter Uwe Rösler im Jahr 2011 zur 20. Veranstaltung. Damals kamen 13.000 Menschen. Allerdings gab es auch in diesem Jahr wieder eine Steigerung in diese Richtung. Mit 12.300 konnten die Veranstalter rund 500 Besucher mehr als 2012 begrüßen.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.