5. Botanische Nacht mit Musik, Tanz und Feuerwerk in Dahlem

Fabelwesen begegnen den Gästen der Botanischen Nacht auf allen Wegen des Botanischen Gartens. (Foto: Eberhard Kloeppel)

Dahlem. Am 13. Juli ist es wieder soweit: Zum 5. Mal wird die Botanische Nacht als ein romantisches Sommerfest mit Musik, Tanz, Kulinarischem und einem großen Feuerwerk gefeiert.

Über 150 Künstler und zahlreiche Gastronomen bieten im Botanischen Garten ein Programm, das so vielfältig ist wie die Botanik selbst. Die rund 16 Kilometer Wege sind aufwendig illuminiert, überall werden die Flaneure von Musik, Spiel und Aktionen überrascht. An den Eingängen und auf den Wegen zu den Spielorten begrüßen Gärtner, Feen, Kräuterhexen und fantastische Blüten- und Fabelwesen die Gäste. Fast 20 Orte in der Anlage verwandeln sich in eine Bühne. Im Überwinterungshaus zum Beispiel lädt Pianist Thomas Putensen "Locker vom Hocker" zu einem Streifzug durch die Musikgeschichte ein und in der Samenstube spielen Susanne Hofmann und Federico Diaz Werke aus der Zeit, in der sich traditionelle folkloristische Tanzmusik mit Jazz und Klassik zu neuen Stilen verbunden hat. Am Amerika-Teich singt der Berliner Bariton Lars Grünwoldt romantische Volkslieder und im Rosenpavillon spielt das Trio "L’art de passage" Tango, Musette und mehr.

Ins Berlin des beginnenden 20. Jahrhunderts werden die Gäste der Baumschule entführt. Mit Berliner Herz und Schnauze lädt das Ensemble "Berolina-linke Wade" zum Schwof ein. Dazu gibt es Kabarettistisches mit Zille. Multikulturell geht es in der Wetterstation zu. Hier spielen die Bands Mariachis Sol Latino, Furiosa Band und Sonido Tres mexikanische Folklore, afrobrasilianische Rhythmen und traditionelle Musik Kubas. Darüber hinaus zeigt JoCafe den Röstprozess des Kaffees.

Märchen aus Japan, Thailand und China kann man am Chinateich lauschen, Märchen der Gebrüder Grimm werden im Buchenwäldchen gelesen. Im Englerpavillon begeistert die Flamenca Laura La Risa mit Tänzen und Gesängen.

Botaniker und Gärtner bieten Führungen an. Selbst die Katakomben unter den Gewächshäusern öffnen ihre Türen. Die festliche Nacht findet ihren Höhepunkt in einem romantischen Feuerwerk über dem italienischen Garten. Bis 2 Uhr morgens können die Besucher alles genießen.

Karten gibt es an der Abendkasse ab 15 Uhr zum Preis von 38 Euro. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Einlass ist an den Eingängen Unter den Eichen und Königin-Luise-Platz ab 17 Uhr. Infos auf www.botanische-nacht.de

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.