Archiv ist online

Kreuzberg.Seit Dienstag, 16. Oktober können das Archiv des New Yorker Leo Baeck Instituts und die Bestände seiner Dependance im Jüdischen Museum, Lindenstraße 9-14, komplett und kostenlos im Internet abgerufen werden. Es handelt sich dabei um rund 3,5 Millionen Seiten, die das jüdische Leben in Mitteleuropa über fünf Jahrhunderte dokumentieren. Darunter befinden sich seltene Bücher, Fotografien, Kunstwerke, Briefe oder Erinnerungsberichte. Sie finden sich unter: www.lbi.org/digibaeck.
Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden