BSR holt bis Mitte Januar ausgediente Weihnachtsbäume ab

Die Gehwege füllen sich mehr und mehr mit alten Tannen - wie hier in der Moabiter Birkenstraße. (Foto: Liptau)

Tiergarten. Die Berliner Stadtreinigung (BSR) entsorgt auch in diesem Jahr wieder Weihnachtsbäume. Nachdem die ersten Exemplare schon gleich nach Jahreswechsel abgeholt wurden, ist der letzte mögliche Entsorgungstermin in Tiergarten, Hansaviertel und Moabit nun Montag, 13. Januar.

Nach Silvester haben sie in Windeseile einen Großteil der explodierten Böller von den Straßen gefegt. Jetzt nehmen sich die Mitarbeiter der BSR die Weihnachtsbäume vor. Noch bis zum 18. Januar werden sie schätzungsweise rund 400.000 Bäume in der gesamten Stadt einsammeln. Jeder Altbezirk wird dabei zweimal angesteuert. In Altbezirk Tiergarten sind die ersten Bäume schon entsorgt, der zweite und letzte Termin wird Montag, 13. Januar, sein.

Bis dahin müssen also alle ausgedienten Weihnachtsbäume auf der Straße liegen. Weil sie nach dem Abtransport direkt geschreddert und zur Energieerzeugung genutzt werden, dürfen sie auf keinen Fall geschmückt sein. Die BSR weist auch darauf hin, dass weder die Bäume noch einzelne Äste in Plastiktüten verpackt werden sollten. Die Entsorgung der Bäume ist übrigens nicht kostenlos, sondern als fester Posten im Hausmülltarif bereits enthalten.

Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.bsr.de und unter 75 92 49 00.

Ralf Liptau / flip
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.