BUND-Jugend ruft Kinder zum Wettbewerb auf

Mit Manfred Mistkäfer ruft die BUND-Jugend zu einem Naturtagebuch-Wettbewerb auf. (Foto: Bund-Jugend)

Prenzlauer Berg. Die Naturschutzorganisation BUND-Jugend veranstaltet in diesem Jahr erneut einen Naturtagebuch-Wettbewerb. Kinder zwischen acht und zwölf Jahren können mit dem Maskottchen Manfred Mistkäfer die Natur entdecken.

Nach Meinung der Initiatoren ist der Frühling die beste Jahreszeit, um einen solchen Wettbewerb zu starten. Ganz gleich ob am Teich, im Park oder im Gartenbeet, überall krabbelt und summt, rankt und blüht es. Das ist der richtige Zeitpunkt, um mit Lupe und Notizblock auf Entdeckungsreise zu gehen. Manfred Mistkäfer ruft alle wissbegierigen Kinder auf, in die Natur auszuschwärmen und ein Naturtagebuch für den Wettbewerb anzulegen. Der Kreativität und dem Forscherdrang sind dabei keine Grenzen gesetzt. Gesucht werden vor allem Einfälle, wo und wie man in der Stadt Natur und Tiere entdecken kann. Selbst zwischen zwei Bordsteinen kann man ein Stück Natur finden. Oder man legt sich im Blumenkasten selbst ein kleines Beet an. Mitmachen lohnt sich. Denn alle Teilnehmer bekommen einen Preis. Die besten Tagebücher werden mit wertvollen Naturforscherpaketen belohnt. Einsendeschluss für den Wettbewerb ist der 31. Oktober 2013.

"Die Kinder sind aufgerufen, die Natur in ihrer Umgebung über einen längeren Zeitraum zu beobachten und ihre Entdeckungen in einem Naturtagebuch kreativ zu dokumentieren", erklärt Jan Freihardt von der BUND-Jugend. Dabei kann geschrieben, gemalt, fotografiert und gebastelt werden. Ein Leitfaden für Pädagogen sowie ausführliches Begleitmaterial für Kinder kann über die BUND-Jugend bezogen werden.

Die Materialien finden sich auch im Internet unter www.naturtagebuch.de. Weitere Informationen gibt es bei Jan Freihardt unter 27 58 65 86 und E-Mail naturtagebuch@bundjugend.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden