Christliches Hilfswerk sammelt Weihnachtsgeschenke

Berlin. Die weltweite Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" ist gestartet. Bis 15. November werden Päckchen mit neuen Geschenken für Kinder in Not gesammelt.

Organisator der Aktion in Deutschland ist der gemeinnützige Verein "Geschenke der Hoffnung". Ziel ist es, Kindern auf praktische Weise Freude zu schenken und Perspektiven zu eröffnen, so Bernd Gülker, Geschäftsführer des Werks. Wer mitmachen möchte, beklebt einfach einen Schuhkarton mit Geschenkpapier und füllt ihn mit Geschenken für einen Jungen oder ein Mädchen. Bewährt hat sich eine bunte Mischung aus Spielsachen, Hygieneartikeln, Schulmaterialien, Kleidung und Süßigkeiten sowie ein persönliche Weihnachtsgruß. Der Schuhkarton kann zusammen mit einer empfohlenen Spende von sechs Euro für Abwicklung und Transport bis 15. November zu einer der rund 5000 Abgabestellen gebracht werden. Die Päckchen werden aufgrund der geografischen Nähe vorwiegend in osteuropäischen Ländern verteilt. Im vergangenen Jahr kamen allein in Deutschland und Österreich 494 901 Geschenkpakete zusammen. Über die örtlichen Gemeinden erhalten die Kinder im Rahmen einer Weihnachtsfeier ihr Päckchen.

Informationen zu den Annahmestellen in Berlin auf www.weihnachten-im-schuhkarton.org oder unter 76 88 38 83.

Christian Sell / csell
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden