Classic Rock Ballett "Romeo and Juliet" im Admiralspalast

Klassisch, modern: Die größte Liebesgeschichte der Welt erzählt Rasta Thomas in seinem Classic Rock Ballett. (Foto: Manfred H. Vogel)

Mitte. Shakespeares Liebesgeschichte um Romeo und Julia kommt im Jahr seines 450. Geburtstages als klassisches Rockballett auf die Bühne des Admiralspalastes.

Über das Leben von William Shakespeare ist relativ wenig bekannt. Der genaue Tag seiner Geburt kann nur vermutet werden. Feststeht, dass er 1564 geboren und am 26. April 1564 in Stratford-upon-Avon getauft wurde. Er schuf Werke wie "Hamlet", "Sommernachtstraum", "Macbeth", "König Lear" und natürlich "Romeo und Julia". Diese tragische Liebesgeschichte gehört weltweit zu den beliebtesten Stücken, die Shakespeare in seinen 52 Lebensjahren geschrieben hat.

Auch Rasta Thomas und Adrienne Canterna haben sich mit ihrer neuen Produktion diesem Klassiker verschrieben. In Shakespeares Jubiläumsjahr erfüllen sie sich ihren Wunsch, mit ihrer Version von "Romeo and Juliet" dem großen Meister der Dramatik zu huldigen.

Rasta Thomas ist Tanzbegeisterten durch seine außergewöhnlichen Ballettinszenierungen ein Begriff. Der Tänzer und Regisseur begeistert mit seinen Bad Boys of Dance Zuschauer in aller Welt. Mit seiner spektakulären Tanz-Show "Rock the Ballett" entstaubte er das klassische Ballett.

Nun war es für ihn der nächste Schritt, die größte Liebesgeschichte der Welt ins Hier und Jetzt zu holen und hat ein modernes Update von Shakespeares Meisterwerk geschaffen.

Der künstlerische Direktor Rasta Thomas: "Wie tanzt unser Romeo? Wie sieht’s mit Tybalt und Benvolio aus? Die Sprache des Ballett, wie wir sie entwickelt haben, stellt dabei nach wie vor den Rahmen dar - aber wie bewegen sich die Figuren innerhalb dieses Rahmens?"

Auch die passende Szenerie, das Lichtdesign und ein Soundtrack mussten erarbeitet werden. Während Joshua Hardy mit atemberaubenden Videoprojektionen die tragische Handlung visuell in die Jetztzeit überführt, schafft die Musikauswahl den Spagat zwischen klassischer Vorlage und modernem Update - von Vivaldis "Die Vier Jahreszeiten" über Klassiker von The Righteous Brothers oder Alphaville bis hin zu aktuelle Tracks von David Guetta, Lady Gaga oder Katy Perry. Eine emotionsgeladene Mischung, die das Bühnengeschehen vortrefflich widerspiegelt.

In dieser Spannbreite entfaltet sich vor den Augen des Publikums die ganze Dramatik dieser Liebesgeschichte. Dieser Stoff ist so zeitlos. Und damit universell für jede Generation.

Rasta Thomas’ Classic Rock Ballett "Romeo and Juliet" mit den Bad Boys of Dance gastiert vom 4. bis 9. März im Admiralspalast an der Friedrichstraße.


Möchten Sie Karten für den 4. März um 19 Uhr gewinnen? Dann klicken Sie hier und tragen Sie als Lösungswort "Romeo" ein. Unter allen Teilnehmern werden fünfmal zwei Eintrittskarten verlost. Teilnahmeschluss ist der 18. Februar 2014.

Manuela Frey / my
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.