Czaja bestätigt Überlegungen der AOK zum Verkauf

Mitte. Nach der Ankündigung der Sana-Kliniken, ihr Gesundheitszentrum im Haus der Gesundheit Mitte 2014 zu schließen scheint die AOK Nordost als Eigentümerin des Gebäudes über einen Verkauf nachzudenken.

Das bestätigte Gesundheitssenator Mario Czaja in seiner Antwort auf eine parlamentarische Anfrage des Abgeordneten Wolfgang Albers (Linke). Die mehr als 20 Ärzte in der Karl-Marx-Allee 3 sollen in einem Neubau in Marzahn moderne Praxen beziehen. Nur die Apotheke sowie die Bereiche Podologie, Physiotherapie und eine Zahnarztpraxis sollen am Standort in Mitte verbleiben. Vor allem ältere Patienten aus dem direkten Umfeld des Hauses der Gesundheit fürchten um ihre medizinische Versorgung und hatten unlängst vor dem Haus der Gesundheit lautstark gegen die Schließung protestiert. Bezirksbürgermeister Christian Hanke (SPD) hält dagegen, dass der Versorgungsgrad mit Ärzten um den Alexanderplatz sehr hoch sei. Hanke sagte jüngst in der BVV, er wolle sich dafür einsetzen, dass bei Neuvermietungen Ärzte angesiedelt würden.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.