Decke eingestürzt

Mitte.Im Bahnhof Friedrichstraße ist am 13. Dezember ein kiloschweres Betonstück von der Decke herabgestürzt. Es knallte in der Passage in der Nähe des Ausgangs Georgenstraße auf den Boden. Dass niemand von dem Brocken getroffen wurde, ist pures Glück. Eine Passantin, die fast erschlagen worden wäre, erlitt einen Schock. Die Feuerwehr sperrte den Bereich ab. Das Gleis direkt über der Eingangshalle wurde gesperrt. Laut einem Bahnsprecher stammt der Betonbrocken aus dem Gleistrog der S-Bahn-Gleise. Statiker untersuchen jetzt, welche Bereiche noch gefährdet sind. Bereits 1997 waren Deckenteile im Bahnhof Friedrichstraße heruntergefallen.
Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden