Denkmalpflege in der DDR

Mitte. Das Landesdenkmalamt lädt am 20. März um 11 Uhr zu einer Buchvorstellung über die Denkmalpfleger in der DDR in die Vertretung des Freistaates Sachsen beim Bund in die Brüderstraße 11/12 ein. Landeskonservator Jörg Haspel und Hubert Staroste vom Landesdenkmalamt haben die weitgehend unbekannte Geschichte der Denkmalpflege in der DDR recherchiert und namhafte Konservatoren aus allen Arbeitsbereichen und Dienststellen des mit seiner Zentrale in Ost-Berlin ansässigen ehemaligen Instituts für Denkmalpflege der DDR gebeten, für das Buch "Denkmalpflege in der DDR, Rückblicke" (576 Seiten, ISBN 978-3-89479-838-3) ihre Erinnerungen aufzuschreiben. Es diskutieren Landeskonservator Jörg Haspel, für die Autoren Ludwig Deiters und Ernst Wipprecht, Tilmann Michaletz vom Nicolai Verlag Berlin und Wolfgang Illert von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zu einem Rundgang durch das Nicolai-Haus in der Brüderstraße 13, dem ehemaligen zentralen Dienstsitz des Instituts für Denkmalpflege der DDR.


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.