Der Pianist Markus Schlemmer zu Gast im Kulturstall

Der vielseitige Pianist Markus Schlemmer. (Foto: privat)

Britz. Im April begeisterte Markus Schlemmer mit zwei Mitgliedern der Berliner Philharmoniker auf Schloss Britz sein Publikum. Nun wird der vielseitige Musiker wiederum im Kulturstall auftreten. Dieses Mal darf man sich auf einen Soloklavierabend freuen.

Das Konzert am 23. November beginnt mit der Klaviersonate op. 7 von Ludwig van Beethoven, die von seinen Zeitgenossen den heute nicht mehr gebräuchlichen Beinamen "Die Verliebte" erhielt, und endet mit einem großen romantisch virtuosen Werk, den "Bildern einer Ausstellung" von Modest Mussorgski. Außerdem erklingen die "Cinq études de jazz" von Erwin Schulhoff. Der in Prag geborene Komponist wurde 1942 Opfer der Nazibarbarei. Erwin Schulhoff war ein glänzender Pianist und hinterließ ein großartiges kompositorisches Werk.Der Musiker des Abends Markus Schlemmer lernte unter anderem bei dem berühmten Klavierpädagogen Karl-Heinz Kämmerling. Meisterkurse zum Beispiel bei Dietrich Fischer-Dieskau vervollständigten seine Ausbildung. Seine Vielseitigkeit ist bemerkenswert. Neben Auftritten als Solist und Kammermusiker ist er auch Liedbegleiter der Mezzosopranistin Michaela Schuster. Seine Konzerte kennzeichnen ein hohes pianistisches Niveau, jugendlicher Esprit und eine fesselnde Atmosphäre.

Das Konzert beginnt am Sonnabend, 23. November, um 19 Uhr im Kulturstall von Schloss Britz, Alt Britz 73. Kartenbestellung unter 60 97 92 30. Weitere Informationen auf www.schlossbritz.de.

Hendrik Stein / st
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.