Deutscher Tanzsport feiert 100. Geburtstag

Ebenfalls eine Augenweide am 22. September wird der mehrfache Deutsche und Europameister im Formationstanzen sein, der TSC Braunschweig. (Foto: Werner Salomon)

Tiergarten. Mit einem großen Gala-Ball feiert der Deutsche Tanzsportverband am 22. September 100 Jahre Tanzsport.

Die Wiege des deutschen Tanzsports stand vor genau 100 Jahren in Berlin. Am 10. Dezember 1912 tanzten 80 Paare im Admiralspalast ihr erstes Tanzturnier. Boston, Onestep und Tango hießen die ersten drei Tänze und eine Baroness gehörte zu den Siegern. Tanzen wurde zum Tanzsport, der später wieder in Berlin in der Deutschlandhalle bei den ganz großen Turnieren Triumphe feierte.Dabei hat sich der Tanzsport weiterentwickelt: Neben den zehn klassischen Tänzen - Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slow Foxtrott und Quickstep und bei den Lateintänzen Samba, Cha Cha Cha, Rumba, Paso Doble und Jive - gehören auch Formationstanzen, Rock’n’Roll, Jazz- und Modern Dance, Gardetanz, Salsa und Disco-Fox, Western-Country Dance, Rollstuhltanz und Twirling, Cheerdance, Disco Fox sowie karnevalistische Tänze dazu.

Mehr als 220 000 Mitglieder zählt der Deutsche Tanzsportverband (DTV) inzwischen deutschlandweit. Am.22. September wird im Maritim Hotel in der Stauffenbergstraße das 100-jährige Jubiläum gefeiert. Die Berliner Sergey und Viktoria Tatarenko, Deutsche Lateinmeister, gehören ebenso zum Showprogramm wie Welt-, Europa- und Deutsche Meister im Paar- und Formationstanzen. Moderator ist Joachim Llambi. Danach und zwischendurch können die Gäste mit dem Tanzorchester Michael Holz das Tanzbein schwingen.

Der Gala-Ball "100 Jahre Tanzsport" beginnt am Sonnabend, 22. September, um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) im Maritim Hotel Berlin, Stauffenbergstraße 26. Karten ab 35 Euro gibt es unter www.ticketmaster.de.

Manuela Frey / my
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden