Eisbär Knut in Holland

Mitte.Der 2011 im Zoologischen Garten verstorbene Eisbär Knut ist ab dem 14. Juni im holländischen nationalen Naturkundemuseum, dem Naturalis Biodiversity Center in Leiden, zu sehen. Die von den Experten des Berliner Naturkundemuseums hergestellte Dermoplastik mit dem Originalfell des berühmten Eisbären bleibt bis zum 1. September in Holland. Das Präparat war erstmals Anfang des Jahres im Naturkundemuseum in der Invalidenstraße ausgestellt worden. "Mehr als 150.000 Menschen haben ihn von Februar bis Anfang Mai im Foyer des Museums für Naturkunde besucht", sagt Museumsdirektor Johannes Vogel. Knut soll ab 2014 dauerhaft im Naturkundemuseum zu sehen sein. Er wird als gesellschaftliches Phänomen und Botschafter einer bedrohten Tierart in der neuen Ausstellung zum Thema Wert der Natur integriert.
Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.