Europa-Forum im Berliner Rathaus

Berlin. Zum "7. Berliner Europa-Forum Spandau" sind die Havelstädter am 5. und 6. Oktober in das Berliner Rathaus, Karl-Marx-Allee 31, in Mitte eingeladen. Bei dieser Veranstaltung sind die Besucher aufgefordert, ihre Meinung über und ihre Wünsche an Europa zu formulieren.

Dem Verein "Europäische Akademie Berlin" geht es als Veranstalter darum, die Lebenswelt der Besucher des Forums in die europäische Idee einzubeziehen. Dazu sollen die Teilnehmer ihre Anliegen, Wünsche und Forderungen an Europa formulieren und diese in einer gemeinsamen Bürgererklärung zusammenfassen. Diese Erklärung wird zum Abschluss des Forums Europa-Abgeordneten im Festsaal des Berliner Rathauses übergeben. Die Empfänger werden dann eine erste Einschätzung vornehmen und mit den Teilnehmern des Forums über deren Forderungen diskutieren.Einwohner aus den Bezirken Mitte, Charlottenburg-Wilmersdorf, Steglitz-Zehlendorf, Marzahn-Hellersdorf, Pankow und Treptow-Köpenick haben bereits ihre Bürgererklärungen formuliert. Sie können unter www.berlin.de/europaforen heruntergeladen werden.

Interessenten, die am "7. Berliner Europa-Forum Spandau" teilnehmen möchten, können sich noch bis zum 24. September bei der "Europäischen Akademie Berlin" unter 89 59 51 27 oder per E-Mail an ir@eab-berlin.eu anmelden. Die Teilnahme am Europa-Forum ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist allerdings begrenzt.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden