Friedrichstadt-Palast lässt Träume von Kindern wahr werden

Die Jury sichtet die Wünsche: Simon-Paul Wagner, Miriam Shawa, Alex Jakob, Thomas Härtel und Dr. Berndt Schmidt. (Foto: Pedro Becerra)

Mitte. Rund 500 Kinder aus allen Bezirken haben bei der Aktion "Träume werden wahr" mitgemacht und dem jungen Ensemble des Friedrichstadt-Palastes ihre Wünsche mitgeteilt.

Einmal in silbernen Schuhen auf der Bühne tanzen, mehr Zeit mit Papa verbringen oder dass die Schwester mit ihrer neugegründeten Familie glücklich wird - viele der über 500 Herzenswünsche haben auch die Jury berührt. Die Mitglieder (Staatssekretär a.D. Thomas Härtel, Alex Jakob vom Kinderschutzbund, Friedrichstadtpalast-Intendant Berndt Schmidt, Simon-Paul Wagner als prominenter Botschafter der Aktion "Träume werden wahr" und Miriam Shawa vom jungen Ensemble des Friedrichstadt-Palastes) haben versucht, das meiste zu erfüllen.

"Wir haben alle unsere Kontakte bei Feuerwehren, Fernsehturm, Tierparks und vielen anderen Unterstützern aktiviert", sagte Intendant Berndt Schmidt. Insgesamt gelang es der Jury, etwa 40 Prozent der 500 Kinderwünsche zu erfüllen. Träume, die nicht erfüllt wurden, waren zum Beispiel ein Butterfly-Messer oder Spielekonsolen.

Der Wunsch, einmal gemeinsam mit den Spielern von Borussia Dortmund zu trainieren, wird in Erfüllung gehen genauso wie Zoo-, Kino-, Fernsehturm- oder Schwimmbadbesuche. Ein Junge kann zum Beispiel auch einen ganzen Tag auf der Feuerwache Tiergarten verbringen, wie Friedrichstadt-Palast-Sprecher André Puchta sagte.

Auf den eingeschickten Wunschzetteln standen zudem Wünsche wie ein Sportkopftuch, kein Hunger auf der Welt, eine Linkshänderschere, ein Spionage-Roboter, dass die Pole nicht schmelzen, eine Ballerina-Spieluhr zum Monster vertreiben, vier Monate ohne Geschwister oder einmal die YouTube-Stars "Die Lochis" treffen und vieles mehr.

Den Wunsch, aus dem staubigen Schul-Fußballplatz ein neues Rasenfeld zu machen, wird der Friedrichstadtpalast nicht erfüllen können. Der Nachhilfekurs in Deutsch, der auf einem Wunschzettel stand, wird aber bezahlt.


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.