Grillverbot im Monbijoupark

Mitte. Der für Grünflächen zuständige Baustadtrat Carsten Spallek (CDU) hat ein Grillverbot für den Monbijoupark ausgesprochen. Das Verbot gilt nur solange, wie es so heiß ist. Wegen der extremen Trockenheit befürchtet der Bezirk Brände, wenn im Park gegrillt wird. Wie Spallek sagte, musste die Feuerwehr in den vergangenen Wochen mehrfach brennende Müllcontainer löschen. Das Grillen auf Mittes letzten offiziellen Grillplatz ist ohnehin umstritten. Spallek würde das Grillen im Monbijoupark am liebsten für immer verbieten. Müllberge, zerstörte Rasenflächen und Beschwerden von Anwohnern sind seit Jahren ein großes Ärgernis. Das Grünflächenamt will Ende des Sommers entscheiden, ob es ein generelles Grillverbot empfiehlt. Bereits im letzten Jahr hatte das Grünflächenamt dafür plädiert. Die Entscheidung darüber müsste die BVV treffen.


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.