"Heckmeck" ist Berlins beste Kiezkneipe 2013

Frank Zander gratuliert den Wirtsleuten Marlies und Alfred Haarhaus vom "Heckmeck" im Beisein von Martin Kesici und Schultheiss-Geschäftsführer Wolfhard Buß.

Berlin. Wochenlang hatten sich Initiator Schultheiss und das Berliner Urgestein Frank Zander für echte Kiezkneipen stark gemacht. Am Ende hatten die Berliner die Wahl zwischen 29 Kiezkneipen-Kandidaten. Jetzt steht der Sieger fest: Das "Heckmeck" in Schöneberg ist "Berlins beste Kiezkneipe 2013".

Dass die Aktion "Lang lebe die Kiezkneipe" viel Sympathie und Aufmerksamkeit bekam, war schon bei Veranstaltungen wie dem Kiezkneipenkonzert oder der "Langen Nacht der Kiezkneipen" zu spüren. Wie groß die Resonanz aber tatsächlich ist, zeigte das Finale bei der Wahl zur "Besten Kiezkneipe Berlins 2013". Mehr als 8000 Stimmen wurden für die 29 Kiezkneipen-Kandidaten abgegeben. Am Ende wurde es ein echter Wahlkrimi: Während bei der Online-Abstimmung noch die Kiezkneipe "Zum Doppelpass" die Nase hauchdünn vorn hatte, gab die große Zahl der Briefwähler den entscheidenden Ausschlag. Jetzt steht fest: Der Wahlsieger 2013 ist das "Heckmeck" in Schöneberg.

Rund 28 Prozent aller Stimmen entfielen auf die urige Kiezkneipe von Wirte-Ehepaar Haarhaus, das hier seit 35 Jahren am Zapfhahn steht. "Zur großen Wahlparty am 1. November gab es im {sbquo}Heckmeck‘ nicht nur ein Schultheiss frei Haus auf den Deckel, sondern auch Spitzenmusik", freut sich Georg Sladek von Schultheiss. Dafür sorgte die Coverband "Queen II" mit einem Mix aus Freddy-Mercury-Hymnen. TV Berlin, Rockmusiker Martin Kesici und Reporter Milan Schmidt vom Radiosender STAR FM berichteten live von der Wahlparty. Den großen Siegerpokal brachte Frank Zander als Botschafter der Schultheiss-Kiezkneipen-Aktion persönlich vorbei. "Wer mich kennt, der weiß, dass ich gerne mal in einer echten Kiezkneipe sitze, ein Bierchen trinke, die Menschen beobachte und das typische Berliner Flair genieße", so der Musiker und Entertainer. "Keine Frage, dass ich mich für diese einmalige Institution einsetze und mich freue, wenn die Berliner wieder öfter in ihre Kiezkneipen gehen." Damit ein Stück echtes Berlin erhalten bleibt, hat Schultheiss Brauerei-Geschäftsführer Wolfhard Buß eine gute Nachricht: "Wir werden auch im kommenden Jahr wieder Kiezkneipen als 'Berliner Kiez-Kulturdenkmäler' auszeichnen."

Alles über die Kiezkneipenaktion auch im Internet: www.schultheiss.de/kiezkneipe.

PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden