ITB präsentiert das Neueste aus der Urlaubswelt

Tahiti liegt so nah: Auf der ITB können Messebesucher Reiseziele rund um den Globus kennenlernen. (Foto: Messe Berlin)

Charlottenburg. Am 9. und 10. März können Messebesucher auf spannende Entdeckungsreisen gehen: Über 10 000 Aussteller aus über 180 Ländern präsentieren auf der Internationalen Tourismus-Börse ITB das Neueste aus der Urlaubswelt.

Darunter sind maßgeschneiderte Angebote für die unterschiedlichsten Interessen, beispielsweise auch Neueröffnungen von Sehenswürdigkeiten oder Kulturinstitutionen sowie praktische Apps, die die Reise leichter machen.In Halle 2.2 können Besucher das Lisboa Story Centre entdecken. Das interaktive Museum schickt seine Besucher auf eine interaktive Reise durch Vergangenheit und Gegenwart der größten Stadt Portugals. In Halle 2.1 ist im Pink Pavillon das Angebot an Urlaubsmöglichkeiten im Segment Gay & Lesbian Travel vertreten. In Halle 6.2, deutsche Bundesländer, erfahren die Besucher alles über den barrierefreien Baumwipfelpfad, der Mitte 2013 auf der Naturerbefläche Prora in Mecklenburg-Vorpommern eröffnen wird.

Rad fahren liegt im Trend und im Saarland wird Rad fahren zur Kunst. In Halle 8.2 sprechen die Fahrrad-Pedale saarländisch und der Fahrradsattel präsentiert die touristischen Highlights. Nebenan in Halle 10.2 präsentieren in der Culture Lounge über 60 Kultureinrichtungen aus dem In- und Ausland ihre kulturtouristischen Angebote.

Im Mai wird in Stockholm das weltweit erste ABBA-Museum eröffnen. Jetzt schon können sich die Besucher der ITB am Stand der Schweden in Halle 18 einen Einblick verschaffen.

Original Kunst gibt es am Stand von Südafrika in Halle 20 zu entdecken. Eine südafrikanische Ndebele-Künstlerin wird während der Messetage eine große Leinwand im typischen farbenfrohen geometrischen Design bemalen. Hautnah erleben die Besucher auf der ITB Berlin auch die faszinierende Vielfalt Chinas in Halle 26. Am Samstag und Sonntag entführen landestypische Tänze in das Reich der Mitte.

Ein weiterer Höhepunkt auf der Entdeckertour bietet Indonesien, das Partnerland der ITB Berlin. Im indonesischen Pavillon erleben Besucher die kulturelle und landschaftliche Vielfalt des Inselstaats: Unberührter Dschungel, endlose Sandstrände, artenreiche Tauchreviere, beeindruckende Vulkanlandschaften, pulsierende Metropolen sowie Jahrhunderte alte Traditionen und Kulturen sind die touristischen Anziehungspunkte der über 17 000 tropischen Inseln des weltgrößten Archipels. Indonesische Spitzengastronomie und Tanz stellen die schönsten Seiten des Urlaubsparadieses Indonesien vor. Auch das Thema Wellness ist vertreten, hatte die Spa-Kultur doch ihren Ursprung vor über tausend Jahren auf der Insel Java.

Die ITB-Publikumstage sind am Sonnabend, 9., und Sonntag, 10. März, jeweils von 10 bis 18 Uhr in den Messehallen unterm Funkturm. Der Eintritt kostet 14,50, ermäßigt acht Euro. Vergünstigte Eintrittskarten zu zwölf Euro gibt es online unter www.itb-berlin.de/eintrittskarten sowie bis 8. März an allen S-Bahn-Verkaufsstellen und in Kundenzentren der BVG. Weitere Informationen zur ITB finden sich im Internet unter www.itb-berlin.de.

Manuela Frey / my
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden