"Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" als Musical

Charlottenburg. Wer kennt sie nicht, die Geschichte von Jim Knopf und seinem Freund Lukas dem Lokomotivführer? Das Familienmusical von Christian Berg nach der Geschichte von Michael Ende hat am 17. November Premiere im Theater am Kurfürstendamm.

Die beiden leben auf der kleinen Insel Lummerland, die regiert wird von König Alfons dem Viertel-vor-Zwölften. Als die Insel zu klein für alle ihre Bewohner wird, verlassen Lukas und Jim Knopf mit der zum Schiff umgebauten Lokomotive Emma ihre Heimat. Auf ihrer Reise erleben sie spannende Abenteuer: Sie retten die chinesische Prinzessin Li-Si in der fürchterlichen Drachenstadt aus den Klauen der grässlichen Lehrerin Frau Mahlzahn und durchqueren das "Tal der Dämmerung" im rot-weiß gestreiften Gebirge "Die Krone der Welt". Sie bezwingen die schwarzen Felsen in völliger Dunkelheit, erleben Fata Morganen in der Wüste "Das Ende der Welt", reparieren den Vulkan des Halbdrachen Nepomuk und machen eine rasende Fahrt auf dem "Goldenen Fluss".Michael Ende hat mit "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" ein Kinderbuch geschrieben, das schon Generationen von Kindern begeistert hat. Die unvergessliche Inszenierung der "Augsburger Puppenkiste" machte den Stoff zum Kinderbuch-Klassiker.

Der Kindermusicalregisseur Christian Berg hat das Buch und die Liedtexte zu "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" geschrieben und das Stück inszeniert. Konstantin Wecker hat die Musik komponiert.

"Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" steht vom 17. November bis 30. Dezember auf dem Spielplan im Theater am Kurfürstendamm.

Karten unter 88 59 11 88 und unter www.komoedie-berlin.de

Manuela Frey / my
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden