Karen Thormeyer übernahm das Amt in der Grünen Liga

Karen Thormeyer übernimmt die Geschäftsführung von Stefan Richter. Beide arbeiteten seit 2002 eng in der Geschäftsstelle der Grünen Liga zusammen. (Foto: BW)

Prenzlauer Berg. Die Grüne Liga Berlin hat eine neue Geschäftsführerin. Die bisherige Pressesprecherin des Umweltverbandes, Karen Thormeyer, übernimmt diese Aufgabe von Stefan Richter.

Nach über 20 Jahren möchte sich Richter beruflich verändern und gibt auf eigenen Wunsch diese Aufgabe ab. Er ist ab 1. Januar 2014 hauptamtlicher Vorstand der Stiftung Zukunft Berlin. Ihre Wurzeln hat die Grüne Liga Berlin in Prenzlauer Berg. In der Prenzlauer Promenade 8 hat sie auch ihre Geschäftsstelle. In den vergangenen Jahren machte sie sich unter anderem mit dem Berliner Umweltfestival, dem Ökomarkt am Kollwitzplatz und dem Umweltwettbewerb "Kraut und Rüben im Kiez" einen Namen.

Mit Karen Thormeyer konnte der Vereinsvorstand eine aktive und kundige Umweltexpertin als Geschäftsführerin gewinnen, erklärt der Vorsitzende der Grünen Liga Berlin, Leif Miller. Die diplomierte Landschaftsplanerin leitete seit 2002 die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Umweltverbandes. Als Geschäftsführerin ist sie nun für den kaufmännischen Bereich und die Personalführung zuständig.

Auf der Landesmitgliederversammlung der Grünen Liga wurde außerdem der bisherige Vorstand in seinem Amt bestätigt. Zum Vorsitzenden wurde erneut Leif Miller gewählt. Des Weiteren wurden die Arbeitsschwerpunkte für 2014 festgelegt. Im Mittelpunkt stehen die Mitarbeit im Aktionsbündnis Agrarwende Berlin-Brandenburg, der Ausbau der Umweltbildung und die weitere Unterstützung des Berliner Energietisches.

Weitere Informationen gibt es unter 443 39 10 und auf www.grueneliga-berlin.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.