Kinder entdecken mit Taschenlampen das Aquarium

Charlottenburg. Bis März werden jeweils freitags im 14-tägigen Rhythmus Kindernachtführungen durch das Aquarium des Zoos durchgeführt.

Die abenteuerliche Entdeckungstour führt über alle Etagen des nächtlichen Aquariums. Dabei gehen die jungen Forscher Fragen nach wie: Schlafen Fische nachts? Schließen auch Spinnen die Augen? Wie sieht ein Korallenriff nachts aus? Vor Beginn der Expedition wird die Ausrüstung der Abenteurer überprüft: Es dürfen schwache Taschenlampen mitgebracht werden, damit die nächtlichen Geschehnisse besser beobachtet werden können. Haie und Rochen ziehen ihre Runden im unheimlich schimmernden Wasser und viele Fische tauchen plötzlich wie aus dem Nichts vor den staunenden Besuchern aus der Dunkelheit auf. Mächtige Welse und Muränen kommen aus ihren Höhlen, Schlangen begeben sich auf die Jagd, bei den Skorpionen wuselt es lebendig und die Zipfelkrötenfrösche beginnen ihr nächtliches Konzert. Ein Höhepunkt ist der Besuch der seltenen, nachtaktiven Brückenechsen aus Neuseeland, die sich tagsüber nur selten zeigen. Die Forscher werden vom Zirpen der Grillen und dem lauten Quaken der Frösche begleitet. Sie werden erleben, wie sich die bunten Korallenfische und Korallen, Haie und Piranhas betten. Einige Aquariumsbewohner werden sie exklusiv in voller Aktivität beobachten können, da die erst mit Anbruch der Dunkelheit munter werden.
Die Führungen beginnen um 18.15 Uhr. Sie dauern etwa anderthalb Stunden. Karten gibt es im Vorverkauf an der Kasse des Aquariums. Der Eintritt beträgt für Kinder 14 und für Erwachsene 20 Euro. Die nächste Führung findet am Freitag, 23. November, statt.

Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden