Kinofilme in der Oper

Mitte.Erstmals zeigt die Komische Oper, Unter den Linden 41, am 28. September in Kooperation mit der Deutschen Kinemathek drei Filme mit Musik von Paul Abraham. Seine Kompositionen sind eine einzigartige Mischung aus Berliner Jazz, ungarischen Zigeunerweisen, Wieder Schmelz und jüdischem Klezmer und repräsentieren in ihrer Weltoffenheit und Modernität all das, wofür Berlin in den 1920er-Jahren Sinnbild war. Um 14 Uhr geht’s los mit dem Film "Das Blaue vom Himmel" (1932). Um 16 Uhr steht "Roxy und ihr Wunderteam" (1938) auf dem Programm. Den Abschluss bildet um 23 Uhr "Ball im Savoy" (1934). In den Hauptrollen sind die Film- und Operettenstars der 1930er-Jahre wie Gitta Alpár, Marta Eggerth, Oskar Dénes und Arthur Schröder zu erleben. Umjubelte Stars, die auch auf der Bühne des Metropol-Theaters standen, das bis 1947 im Haus der Komischen Oper beheimatet war. Alle drei Filme kosten im Kombiticket zehn, ermäßigt acht Euro. Kartentelefon 47 99 74 00.
Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.