Klax-Fachschule wirbt für das neue Semester

Jessica, eine gelernte Köchin, lässt sich bei Klax zur Erzieherin ausbilden. (Foto: Klax)

Pankow. In Berlin werden immer mehr ausgebildete Erzieher und Heilpädagogen gebraucht. Deshalb startet die Klax Fachschule für Erzieher und Heilpädagogen kurz vor Beginn ihres nächsten Ausbildungssemesters erneut ihre Kampagne "Du wirst gebraucht!".

Mit dieser möchte sie auf die Notwendigkeit einer qualifizierten und praxisorientierten Ausbildung in beiden Berufsfeldern aufmerksam machen. "Die Kampagne soll vor allem Quereinsteiger ansprechen, die trotz abgeschlossener Ausbildung in einem anderen Beruf nach einer neuen Perspektive suchen", erklärt Anja Blaschke von Klax. "Aber auch an Ausbildungsanfänger, die sich in ihrer Berufswahl noch nicht festgelegt haben, richten sich die Kampagnen-Motive."

Ziel ist es, auf die beiden Ausbildungsgänge "Staatlich anerkannter Erzieher" und "Staatlich anerkannter Heilpädagoge" aufmerksam zu machen. Klax hat erkannt, dass sowohl die Arbeit mit Kleinkindern als auch die Integration Behinderter und die Inklusion besonders qualifizierte Pädagogen erfordern. In seinen beiden Fachschulen bildet das gemeinnützige Unternehmen deshalb Spezialisten aus. "Besonderes Qualitätsmerkmal der Ausbildung ist die enge Verzahnung von Theorie und Praxis", sagt Anja Blaschke. Die praktische Ausbildung kann in einer der inzwischen 29 Klax-Kitas erfolgen.

Zentrale Identifikationsfiguren der Kampagne "Du wirst gebraucht!" sind drei angehende Erzieher: Thomas, ein gelernter Maler, Kathrin, eine BWL-Studentin, und Jessica, eine gelernte Köchin. Sie geben der Kampagne ein Gesicht und werben für einen Ausbildungsbeginn in den beiden Berufen. Unter anderem finden sich die drei auf circa 50.000 Postkarten, die in Berliner Restaurants in den kommenden Tagen bis Anfang Februar ausliegen werden. Zielgruppe der Kampagne sind die 18- bis 40-Jährigen.

Weitere Informationen auf www.klax-ausbildung.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.