Körperwelten noch nicht genehmigt

Mitte. Das Gesundheitsamt prüft immer noch, ob die Körperwelten-Ausstellung von Gunther von Hagens genehmigt werden kann. Wie Bürgermeister Christian Hanke (SPD) sagt, fehlen noch entsprechende Unterlagen. Wie berichtet, will der umstrittene Plastinator unterm Fernsehturm im Herbst sein erstes Körperwelten-Museum eröffnen und etwa 20 Ganzkörperplastinate und rund 200 Einzelpräparaten ausstellen. Gegen die Ausstellung mit plastinierten und in Posen inszenierten Toten regt sich Widerstand. Laut Bestattungsgesetz dürfen Leichen und Leichenteile grundsätzlich nicht öffentlich ausgestellt werden. Ausnahmen müssen behördlich genehmigt werden.


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.