Kunstführer zum Berliner Dom

Mitte.Im Deutschen Kunstverlag ist der neue Kunstführer "Der Berliner Dom" in der Reihe "Große Kunstführer" erschienen. Er gibt ein umfassendes Bild über die flächenmäßig größte evangelische Kirche Deutschlands. In dem Buch geht es nicht nur um Historisches, sondern auch um die Bedeutung des Gebäudes heute. Autor Lars Eisenlöffel erklärt zum Beispiel, was der Kaiser mit einer Kirche zu tun hat, wie die Baugeschichte des Hauses verlief oder warum die Hohenzollerngruft zu den bedeutendsten in Europa gehört. Weitere Themen sind Zerstörung, Wiederaufbau, DDR-Zeit und die Gemeindearbeit. Im Kunstführer sind beeindruckende Fotos von Maren Glockner und Thomas Lüdecke abgedruckt. Zudem haben Domarchivar und Dombaubüro ihre Archive geöffnet und dem Verlag viele bislang unveröffentlichte Bilder zur Verfügung gestellt. Das Buch (ISBN: 978-3-422-02360-4, mit 112 Seiten und rund 100 Farb- und Schwarzweißabbildungen) kostet 9,80 Euro und ist auch im Domshop erhältlich.
Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.