Letzte Schlitzwand am Roten Rathaus

Mitte. Eine weiterer wichtiger Schritt beim Bau der U-Bahnlinie 5 ist getan. In der vergangenen Woche haben Bauarbeiter, Ingenieure und Techniker den vorerst letzten Abschnitt der Schlitzwand an der U-Bahnhof-Baustelle vor dem Roten Rathaus fertig gestellt.

Eine Schlitzwand ist als Baugrubensicherung oder für Tiefgründungen gebräuchlich. Die Schutzwand besteht entweder aus Beton, der vor Ort hergestellt wird, oder aus einem anderen Dichtungsmaterial. Die Wand wird abschnittsweise in einem Bodenschlitz errichtet, der durch eine Stützflüssigkeit vor dem Zusammenfall gesichert wird. Vor dem Roten Rathaus sind rund 11 000 Quadratmeter Schlitzwand termingerecht fertig gestellt worden. BVG-Chefin Sigrid Evelyn Nikutta lobte ausdrücklich den engagierten Einsatz. Es sei eine wichtige Grundlage für den Weiterbau zum Lückenschluss der U5 gelegt worden. In einem nächsten Schritt in diesem Bauabschnitt wird nun die Anbindung an den bereits vorhandenen Tunnel zwischen Rotem Rathaus und Alexanderplatz vorbereitet.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.