Multimedia im Dom

Mitte. Im Berliner Dom ist eine Multimediausstellung zum Themenjahr "Reformation und Politik" eröffnet worden. Sie trägt den Titel "Ein Haus - viele Herren. Der Berliner Dom in Zeiten politischen Wandels". Die Animationskünstler "buchstabenschubser" stellen in dreiminütigen Filmen schwierige, oft trockene und ernste Themen aus 500 Jahren Domgeschichte spielerisch, amüsant und leicht verständlich dar. Ob zur Gruft, zur Rolle des letzten Kaisers oder zur Geschichte des Domes im Dritten Reich, die animierten Filme vermitteln viel Wissenswertes über das Haus, das einst als "Hauptkirche des Protestantismus" errichtet wurde. Für Kinder gibt es zudem eine eigene Stele, die erklärt, wer Martin Luther war. Parallel zur Ausstellung werden im Kaiserlichen Flur Schätze aus dem Dom-Archiv gezeigt. Die Ausstellung ist im normalen Eintrittspreis enthalten (sieben, ermäßigt vier Euro).


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.