Nach Schlaganfall wieder gehen können

Auf einer Patientenveranstaltung informiert die Brandenburg Klinik Bernau über Rehabilitationsmaßnahmen nach einem Schlafanfall - besonders in Hinblick auf Fußheberschwäche. Dabei werden auch neue Systeme vorgestellt, die Patienten helfen, wieder mobil zu werden. Viele Patienten leiden oftmals lebenslang ein einer chronischen Gehschwäche, der sogenannten Fußheberschwäche. Auf einem Patientensymposium informiert die Brandenburg Klinik Bernau gemeinsam mit den Schlaganfall Kompetenzzentren SanAktiv und Hempel umfassend über die Möglichkeiten zur Therapierung der Fußheberschwäche. Dabei wird u.a. ein neuer Nervenstimulator (ActiGait) vorgestellt, der mithilfe von elektrischen Impulsen ein sicheres Gehen wieder ermöglicht. Diese neue Technologie verbessert die Lebensqualität von Schlaganfallpatienten enorm. Neben Fachvorträgen wird ein ActiGait-Patient über seine Erfahrungen berichten. Im Anschluss haben Besucher die Möglichkeit mit Ärzten und Referenten zu sprechen.

Die Veranstaltung findet am 12. November im Langenbeck-Virchow-Haus in der Luisenstraße 58/59 in 10117 Berlin statt. Kostenfreie Anmeldung unter daniel.martin@uniklinik-dresden.de oder unter 0351/458 69 33.

PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden