Nackter Mann stürzt in den Tod

Mitte.Ein 30-jähriger Mann ist am 24. Juni vom sechsten Stock des Plattenbaus in der Spandauer Straße im Drogenrausch in den Tod gestürzt. Passanten hatten gegen 15.30 Uhr die Polizei gerufen, weil sie den Nackten an der Balkonbrüstung hängen sahen. Als die Beamten eintrafen, lag der schwer verletzte Mann auf einem Vordach im ersten Obergeschoss. Er verstarb kurze Zeit später im Krankenhaus. In der Wohnung entdeckten die Polizisten einen ebenfalls nackten Mann, der auf der Couch schlief. Der 37-Jährige wurde verhaftet und leistetet im Polizeigewahrsam bei der Blutentnahme erheblichen Widerstand. Er schlug so stark um sich, dass er einem Angestellten den Arm brach. Laut Polizei hatten beide Männer Drogen konsumiert. Im Rausch lief der Jüngere auf den Balkon und stürzte in die Tiefe. Der 37-Jährige, bei dem Drogen gefunden worden waren, wurde nach seiner Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt.
Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.