Offene Tür im Technikdepot

Kreuzberg. Das Depot für Kommunalverkehr des Deutschen Technikmuseums an der Monumentenstraße 15 ist an allen Sonntagen im September für Besucher geöffnet. Und das bei freiem Eintritt. Zu sehen sind dort historische Busse, U-, S- und Straßenbahnen, eine Dampfstraßenwalze aus dem Jahr 1890, Luxusautos von der russischen Staatslimousine GAZ Tschaika bis zum Cadillac. Auch Erich Honeckers Jagdwagen gehört zur Sammlung. Geöffnet ist jeweils von 10 bis 18 Uhr. Als Shuttleservice gibt es außerdem eine ebenfalls freie Fahrt mit der Museumsbahn. Sie verkehrt zwischen dem Museum in der Trebbiner Straße 9 und der Depothalle. Außerdem besteht die Möglichkeit, diese Strecke mit historischen Omnibussen zurückzulegen. Fahrscheine gibt es hier gegen einen kleinen Kostenbeitrag. Ermöglicht werden die Tage der offenen Tür durch den Verein "Freunde und Förderer des Deutschen Technikmuseums Berlin".


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.