"Reiner" ist zurück: BSR setzt Sauberkeitskampagne fort

Kreidebild als Kampagne: Auch die Pommesschale in 3D-Optik gehört in den nächsten Mülleimer. (Foto: BSR)

Berlin. Im Frühjahr 2013 betrat Papierkorb-Roboter "Reiner" zum ersten Mal die Bühne des Straßenlands. Der sprechende Papierkorb in Butler-Montur war der Star der Sauberkeitskampagne der BSR. Jetzt feiert "Reiner" sein Comeback.

Denn die BSR setzt ihre Sauberkeitskampagne, bei der die 21.500 Straßen-Papierkörbe im Mittelpunkt stehen, fort. Mit der Kampagne unter dem Motto "Eimer ist immer für Sie da" sollen die Papierkörbe auf Straßen und Plätzen stärker ins Bewusstsein der Menschen gerückt werden. Die BSR will die Bürger dazu ermuntern, diese "Servicekräfte" noch konsequenter zu nutzen - zum Beispiel für Kaffeebecher, Zigarettenkippen und Hundekot.

Ein Hingucker der BSR-Sauberkeitskampagne ist die Kreide-Aktion: An ausgewählten Plätzen sprühen drei Künstler die Kampagnenmotive als abwaschbare Kreidebilder auf die Gehwege. Kaffeebecher, Zigarettenkippe und Hundehaufen werden in überdimensionaler 3D-Optik dargestellt. Pfeile und Entfernungsangaben in Metern machen auf die nächstgelegenen Straßen-Papierkörbe aufmerksam - die Orte, wo der Müll reingehört. In der Friedrichstraße, auf dem Alex, in der Wilmersdorfer Straße und an vielen anderen Orten kann man den Künstlern bei der Aktion zuschauen.

Mehr Informationen gibt es hier: www.BSR.de/sauber.

Manuela Frey / my
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.