Rotes Rathaus wird verhüllt

Mitte.Wegen der Bauarbeiten für den neuen U-Bahnhof vor dem Roten Rathaus wird die Fassade an der Baustellenseite für rund zwei Monate mit einer Gewebeplane geschützt. Die Spritzschutzwand ist 36 Meter lang und reicht bis ans dritte Obergeschoss in 22 Metern Höhe. Bei den Abdichtungsarbeiten für den U-Bahnhof wird Bentonit verwendet, das nicht an die Rathausfassade kommen soll. Tägliche Kontrollmessungen stellen sicher, dass durch die Bautätigkeit keine Schäden am Rathaus entstehen. Die Schutzplane kann voraussichtlich ab Anfang Juni wieder abgenommen werden.
Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden