Schutzräume für Demenzkranke

Mitte. Seit einem Jahr gibt es im Bezirk sogenannte Schutzräume für Menschen mit Demenz. Bisher wurden 17 ältere Menschen, die orientierungslos angetroffen wurden und offensichtlich an einer Demenz erkrankt sind, von der Polizei in eine der am Projekt beteiligten stationären Pflegeeinrichtungen gebracht und versorgt, bis ihr Wohnort ermittelt ist. Das Projekt ist eine Kooperationsprojekt zwischen dem Bezirksamt, der Polizeidirektion 3 und dem Geriatrisch-Gerontopsychiatrischen Verbund Mitte. Bisher mussten Demenzkranke, wenn sie aufgefunden wurden, auf einer Polizeiwache warten. Jetzt können die Betroffenen von wenigen Stunden bis zu einigen Tagen in der Pflegeeinrichtung bleiben, bis alles geklärt ist. In Mitte gibt es drei Pflegeeinrichtungen, die "Schutzräume" bieten. Sie befinden sich in der Seniorenresidenz Schwyzer Straße, im Seniorendomizil am Alexanderplatz und im Seniorenheim in der Grüntaler Straße.


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.