Stressfreie Tier-Weihnacht

Falkenberg. Wenn der Hund sich am aufwendig gekochten Weihnachtsessen vergreift oder die Katze den geschmückten Weihnachtsbaum anspringt, ist der Stress für Halter und Tier da. Wie man mit Haustieren gut über die Feiertage kommt, das weiß der Berliner Tierschutzverein. Sein Tipp: Grundsätzlich gilt, dass Tiere den gewohnten Speiseplan beibehalten sollen. Meerschweinchen allerdings freuen sich jetzt im Winter über Vitamin-C-haltigen Brokkoli oder ein wenig Chicorée. Über Nüsse freuen sich wiederum Hamster - wenn sie in Maßen angeboten werden. Verletzungsgefahr droht vor allem Hunden und Katzen, wenn Geflügel oder Fische geboten werden. Geflügelknochen splittern und Fische sind nicht immer grätenfrei. Schokolade ist giftig. Denn in der Kakaobohne ist der Wirkstoff Theobromin enthalten, der zu schweren Vergiftungserscheinungen führen kann. Giftig sind auch Pflanzen wie Misteln, Amaryllis, Weihnachtssterne, Stechpalmen und Christrosen. Sie sollten außer Reichweite von Tieren aufgestellt werden.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.