Studie zu Narbenbrüchen

Berlin. Die Charité sucht Teilnehmer für eine Studie zur Behandlung von Narbenbrüchen. Ein Narbenbruch kann im Bereich von Operationsnarben an der Bauchwand auftreten. Entsteht dort eine Lücke des Bindegewebes, können Fettgewebe oder Teile des Darms darin eingeklemmt werden. Meist werden Narbenbrüche operativ behandelt. Die Charité will untersuchen, ob Patienten mit geringen Beschwerden immer operiert werden müssen oder ob eine ärztliche Beobachtung ausreicht. An der Studie teilnehmen können Patienten ab 18 Jahren, die einen Narbenbruch haben, der nur geringe Schmerzen verursacht. Anmeldung und Infos unter 84 45 29 48 oder E-Mail an aware@charite.de.


Mirjam Dapp / mda
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.